Gut Betucht und Hauswirtschaft

Unsere frauenspezifischen Beschäftigungsprojekte bieten psychisch erkrankten Frauen, die sich beruflich entwickeln wollen oder eine beschützte Beschäftigung suchen, eine frauenspezifische Unterstützung in einem geschützten Rahmen. Sie wenden sich an Frauen, denen eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (noch) nicht oder nicht mehr möglich ist.

Einzelne Ziele der Beschäftigungsprojekte können je nach persönlicher Situation der Beschäftigten sein:

  • Berufliche Erprobung und Orientierung
  • Einüben von beruflichen Grundkenntnissen und Fähigkeiten
  • Training von Belastungsfähigkeit, Ausdauer und Konzentration
  • Aufbau von arbeitsplatzbezogenen sozialen Fähigkeiten und Vertrauen in die Bewältigung von Anforderungen
  • Sinnvolle Gestaltung des Alltags
  • Vorbereitung auf eine weiterführende berufliche Rehabilitation oder den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Training des Wiedereinstiegs in den alten Beruf

Gut Betucht befindet sich am Jägersberg und bietet 30 Arbeitsplätze in den verschiedenen Bereichen:

  • Ladengeschäft: Verkauf von Secondhandbekleidung und Produkten aus den Werkstätten
  • Schneiderwerkstatt: Anfertigung und Fertigung von Kinder- und Damenbekleidung und Wohnaccessoires
  • Werkstatt für Schauwerbegestaltung: Dekoration für den Laden und für die Schaufenster sowie Herstellung von Geschenkartikeln

Die Hauswirtschaft des KIELER FENSTER in der Alten Lübecker Chaussee bietet 4 Arbeitsplätze im Bereich Küche/Hauswirtschaft. Der Tätigkeitsbereich umfasst insbesondere:

  • Zubereitung von ca. 120 Mittagessen für drei Abteilungen des KIELER FENSTER
  • Herstellung von Speisen für das Café Lü
  • Wäschepflege

Bei Problemen am Arbeitsplatz und im persönlichen Umfeld erhalten Sie in den frauenspezifischen Beschäftigungsprojekten eine psychosoziale Betreuung.
Ziel der frauenspezifischen Beschäftigungsprojekte ist es, jeweils die einzelne Frau mit ihrer Geschichte, ihrem Lebensentwurf, ihren Stärken und Fähigkeiten zu sehen und sie auf ihrem individuellen Weg zu stärken, zu stützen und zu beraten.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten werden in der Regel nach SGB XII §§ 53/54 im Rahmen der Eingliederungshilfe vom Träger der Sozialhilfe übernommen.

Die Mitarbeiterinnen

Das Team von Gut Betucht besteht aus Sozialpädagoginnen und Anleiterinnen mit der Ausbildung als Schneiderin, Schauwerbegestalterin und Verkäuferin, die darüber hinaus über sozialpsychiatrische Zusatzausbildungen verfügen.

Das Team der Hauswirtschaft besteht aus einer Hauswirtschaftsleiterin mit Zusatzausbildung zur geprüften Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung, einer Köchin und einer Sozialpädagogin.

Wie können Sie die Einrichtung kennen lernen und aufgenommen werden?

Eine Frau, die sich für das Projekt interessiert, kann sich telefonisch beraten lassen und einen Termin für ein unverbindliches Informationsgespräch vereinbaren. In diesem Gespräch werden die grundsätzlichen Voraussetzungen einer Aufnahme geklärt. Die Aufnahme erfolgt nach Antragstellung bzw. Kostenübernahmeerklärung des Kostenträgers.

Wie sind wir zu erreichen?

Gut Betucht
Jägersberg 3
24103 Kiel

Telefon: 0431 240160-0 oder
Sozialdienst: 0431 240160-14
Fax: 0431 240160-12

E-Mail: gut-betucht@kieler-fenster.de

Flyer downloaden Prospekt "Gut Betucht"

Öffnungszeiten des Ladens:

Telefon: 0431 240160-10
Mo., Di., Do., Fr. 9.30 bis 15.30 Uhr
Mi. 9.30 bis 12.00 Uhr

Hauswirtschaft
Alte Lübecker Chaussee 1
24114 Kiel

Telefon: 0431 64980-85
Sozialdienst: 0431 240160-14