Blickfang

Das Beschäftigungsprojekt Blickfang wendet sich an nicht erwerbsfähige psychisch erkrankte Menschen, die sich beruflich entwickeln wollen oder eine beschützte Beschäftigung suchen und denen eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (noch) nicht oder nicht mehr möglich ist.

Ziel von Blickfang ist es, die Beschäftigten auf ihren individuellen beruflichen Wegen zu stärken, zu fördern und zu beraten.

Einzelne Ziele des Beschäftigungsprojekts können je nach persönlicher Situation der Beschäftigten sein:

  • Berufliche Erprobung und Orientierung
  • Einüben von beruflichen Grundkenntnissen und Fähigkeiten
  • Training von Belastungsfähigkeit, Ausdauer und Konzentration
  • Aufbau von arbeitsplatzbezogenen sozialen Fähigkeiten und Vertrauen in die Bewältigung von Anforderungen
  • Sinnvolle Gestaltung des Alltags
  • Vorbereitung auf eine weiterführende berufliche Rehabilitation oder den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Training des Wiedereinstiegs in den alten Beruf

Blickfang bietet 27 Arbeitsplätze mit fachlicher Anleitung in verschiedenen Arbeitsbereichen. Es sind Teilzeitarbeitsplätze ab 4 Stunden täglich möglich.

  • Schmuckwerkstatt: Herstellung von anspruchsvollen Ketten
  • Goldschmiede: Schmuckherstellung
  • Messingwerkstatt: Fertigung von kunsthandwerklichen Produkten (Türschilder, Kerzenleuchter etc.) aus Feinmetall
  • Ladenverkauf

Im Blickfang erhalten Sie auch eine psychosoziale Betreuung bei Problemen am Arbeitsplatz und im persönlichen Umfeld.

Die Anforderungen des Arbeitsprojektes orientieren sich einerseits an Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes und andererseits an den Leistungsmöglichkeiten der Beschäftigten.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten werden in der Regel nach SGB XII §§ 53/54 im Rahmen der Eingliederungshilfe vom Träger der Sozialhilfe übernommen.

Die Mitarbeiter/-innen des Blickfangs

Das Team besteht aus handwerklich und pädagogisch geschultem Personal.

Wie können Sie die Einrichtung kennen lernen und aufgenommen werden?

Wenn Sie sich für Blickfang interessieren, beraten wir Sie gern telefonisch und vereinbaren mit Ihnen ein unverbindliches Informationsgespräch. Die Aufnahme erfolgt nach Kostenübernahmeerklärung des Leistungsträgers.

Gerne können Sie auch unseren Prospekt mit allen wichtigen Informationen zu unserem Angebot herunterladen.

Wie können Sie uns erreichen?

Beschäftigungsprojekt Blickfang
Ringstraße 40
24103 Kiel

Telefon: 0431 979944-60
Fax: 0431 979944-69

Telefonisch sind wir erreichbar:

Mo.–Fr. 9.00 bis 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Laden:

Mo., Mi., Fr. 12.00 bis 18.00 Uhr
Di., Do. 10.00 bis 18.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner: Marco Speckien und Sabine Schulte

Oder Sie senden uns eine E-Mail:
blickfang@kieler-fenster.de

Um einen kleinen Eindruck unserer Produkten zu erhalten, besuchen sie auch unsere Blickfang-Website unter www.blickfang-schmuck.de.