Arbeiten im KIELER FENSTER

Im Arbeitsbereich finden Sie im KIELER FENSTER Unterstützung durch den Integrationsfachdienst und durch unsere Arbeitsprojekte.

Integrationsfachdienst

Ihr Partner für berufliche Integration in der Landeshauptstadt Kiel. Der Integrationsfachdienst Kiel (IFD) unterstützt Menschen mit Behinderungen bei

  • Der Suche und Vermittlung einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle
  • Bei Problemen am Arbeitsplatz
  • Dem Übergang von der Schule auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Dem Übergang aus den Werkstätten für Behinderte auf den Arbeitsmarkt

Arbeitgeber werden vom Integrationsfachdienst beraten, wenn sie behinderte Mitarbeiter einstellen wollen oder wenn es Probleme bei der Beschäftigung behinderter Menschen gibt. Der Integrationsfachdienst arbeitet im Auftrag des Integrationsamtes Schleswig-Holstein.

Unser Integrationsfachdienst bietet Menschen mit einer Behinderung und Arbeitgebern eine einheitliche Informations- und Beratungsstelle.

Arbeitsangebote für psychisch erkrankte oder behinderte Menschen

  • Suchen Sie eine interessante Tätigkeit in einem beschützten Rahmen?
  • Möchten Sie sich beruflich orientieren und sich in verschiedenen Arbeitsfeldern erproben?
  • Wollen Sie neue berufliche Fertigkeiten erwerben, Ihre Belastbarkeit erproben oder trainieren?
  • Möchten Sie sich auf eine weiterführende berufliche Rehabilitation oder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereiten?

Die Arbeitsangebote des KIELER FENSTER bieten Ihnen vielfältige, zeitgemäße Arbeits- und Ausbildungsplätze. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen können Sie bei uns zwischen folgenden Arbeitsbereichen und Einrichtungen wählen:

  • Das Werkforum verfügt über einen Berufsbildungsbereich und einen Arbeitsbereich. Es bietet folgende Arbeitsbereiche: MedienTeam, NähTeam, PolsterTeam und MetallDesign.
  • Blickfang ist ein Beschäftigungsprojekt mit den Bereichen: Schmuckwerkstatt, Gürtlerei und Ladenverkauf
  • Gut Betucht und die Hauswirtschaft sind frauenspezifische Beschäftigungsprojekte mit einem Secondhand-Laden, einer Schneiderei, einer Werkstatt für Schauwerbegestaltung und einem Bereich Küche/Hauswirtschaft.
  • Zuverdienstmöglichkeiten gibt es im Rahmen der beschützten Arbeitsplätze im Café des Ambulanten Zentrums.