Veranstaltungen

Veranstaltungen des KIELER FENSTER, bitte beachten Sie die Angaben zu Veranstaltungsort und -zeit. Genauere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie nach der Terminübersicht oder direkt im Ambulanten Zentrum unter Telefon 0431 64980-50.

Termine

Oktober
16.10.

Trialogisches Seminar Kiel
"Wie kommt man zu der Diagnose Borderline-Persönlichkeitsstörung?"

Ort: Sofaraum des Ambulanten Zentrums, Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
Faltblatt ansehen (PDF)
24.10.

IRRE GUTE Filme "Luca tanzt leise"

Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: 18.30 Uhr
Flyer ansehen (PDF)
November
14.11.

IRRE GUTE Filme "Der Junge muss an die frische Luft"

Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: 18.30 Uhr
Flyer ansehen (PDF)
18.11.

Treffen Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit

in der Verwaltung des KIELER FENSTER Ort: Hamburger Chaussee 4, im Konferenzraum (4. Stock)
Zeit: 16.00 bis 17.30 Uhr

ACHTUNG: Aufgrund der "Verrückt? Na und!"-Schulung muss dieses Treffen leider ausfallen!
20.11.

Trialogisches Seminar Kiel
"Wiederkehrende Depressionen – wie leben Betroffene und Angehörige damit?"

Ort: Sofaraum des Ambulanten Zentrums, Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
Faltblatt ansehen (PDF)
Dezember
24.12.

Weihnachtsfeier im Ambulanten Zentrum

Ort: Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 13.00 bis 20.00 Uhr
Anmeldung direkt mit Vorkasse nur vor Ort im Ambulanten Zentrum
2020
Januar
29.01.

Trialogisches Seminar Kiel
"Angst in der Psychose"

Ort: Sofaraum des Ambulanten Zentrums, Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
Faltblatt ansehen (PDF)
Februar
10.02.

Treffen der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit

in der Verwaltung des KIELER FENSTER
Ort: Hamburger Chaussee 4, im Konferenzraum (4. Stock)
Zeit: 16.00 bis 17.30 Uhr
25.02.

DVD-Vorführung "Im Rausch des Zufalls"

Dokumentarfilm, Deutschland 2018 | mit anschließender Diskussion
Ort: Sofaraum des Ambulanten Zentrums, Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: ab 18.00 Uhr
Eintritt frei
März
25.03.

Trialogisches Seminar Kiel
"Angehörige von Menschen mit einer Suchterkrankung – Wirkung und Mitwirkung"

Ort: Sofaraum des Ambulanten Zentrums, Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
Faltblatt ansehen (PDF)

Trialogische Seminare:
Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige, "Profis" und Interessierte diskutieren

Im Trialogischen Seminar treffen sich psychiatrieerfahrene Menschen, Angehörige (Eltern, Kinder, Partner/-innen oder Freunde) und professionelle Helfer/-innen als Expertenteam. Auch alle interessierten Mitbürger/-innen sind hier ausdrücklich herzlich willkommen.

Wir haben das Ziel, uns darüber auszutauschen, wie psychische Probleme zu verstehen sind und wie Hilfen auszusehen haben, die diesen Namen verdienen. Das Spannende an diesem Austausch ist, dass das jeweilige Thema aus den verschiedenen Blickwinkeln der Teilnehmer/-innen beleuchtet wird. So kann ein besseres Verständnis untereinander und für die eigene Situation entstehen. Eröffnet wird die Diskussion über die wechselnden Themen nach Möglichkeit durch kurze Vorträge aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Idee, diese verschiedenen Gruppen zusammenzubringen, entstammt aus den so genannten Psychoseseminaren, welche Ende der 80er Jahre in Hamburg durch den Psychologen Thomas Bock und die psychoseerfahrene Künstlerin Dorothea Buck initiiert wurden. Die Trialogischen Seminare finden ca. alle zwei Monate in öffentlicher Form immer mittwochs von 18.15 bis 20.15 Uhr in der Pumpe Kiel, Haßstraße 22, statt (Sommerpause von Juni bis einschließlich August). Eine persönliche Anmeldung ist nicht nötig und der Eintritt ist frei. Zudem hat jede/r Teilnehmende das Recht, anonym zu bleiben.

Zeit: mittwochs von 18.15 bis 20.15 Uhr

Ort: ACHTUNG! Die Reihe 2019/2020 vom Oktober 2019 bis März 2020 findet diesmal nicht in der Pumpe, sondern im Sofaraum des Ambulanten Zentrums statt!

Alle Termine und Themen 2019 und 2020 in der Übersicht:
16. Oktober: Wie kommt man zu der Diagnose Borderline-Persönlichkeitsstörung?
20. November: Wiederkehrende Depressionen – wie leben Betroffene und Angehörige damit?
29. Januar: Angst in der Psychose
25. März: Angehörige von Menschen mit einer Suchterkrankung – Wirkung und Mitwirkung


Aktivitäten der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit

Die Arbeitsgruppe (AG) Öffentlichkeitsarbeit des KIELER FENSTER hat sich aus dem Grundgedanken heraus gegründet, die Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen zu informieren. Unser Ziel ist es, das Verständnis für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu fördern und Vorurteile abzubauen. Dabei sind uns die Begegnung und der Austausch zwischen psychisch erkrankten und nicht erkrankten Menschen besonders wichtig.

Die AG besteht überwiegend aus Menschen, die durch ihre Erkrankung "Experten in eigener Sache" sind und sich ehrenamtlich engagieren. Zusätzlich unterstützen einige Mitarbeiter*innen die Gruppe bei Ihren Aktivitäten.

Durch zahlreiche Aufklärungs- und Informationsprojekte in mehreren Kieler Schulen, Kirchengemeinden, Betrieben und durch die bekannte Filmreihe "IRRE GUTE Filme" haben wir in den vergangenen Jahren viele persönliche Begegnungen ermöglicht und konnten damit zu einem vorurteilsfreieren Miteinander in unserer Gesellschaft beitragen.

Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit trifft sich ca. alle drei Monate, um sich über die einzelnen Projekte auszutauschen und neue Ideen zur Umsetzung der Anti-Stigma-Arbeit zu entwickeln. Wer Interesse hat, in der AG Öffentlichkeitsarbeit mitzuarbeiten, kann gerne einfach vorbeikommen.

Unsere nächsten Treffen:

18. November 2019 ACHTUNG! Termin fällt leider aus!
10. Februar 2020

jeweils montags 16.00 bis 17.30 Uhr im Konferenzraum der Verwaltung, Hamburger Chaussee 4 (4. Stock), 24114 Kiel

Bei Fragen zur Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit stehen folgende Ansprechpartner/-innen zur Verfügung:

Julia Kirschning (Ambulantes Zentrum)
Tel. 0431 64980-50

Daniel Hoppmann (Fachreferent)
Tel. 0431 64980-13