Veranstaltungen

Veranstaltungen des KIELER FENSTER, bitte beachten Sie die Angaben zu Veranstaltungsort und -zeit. Genauere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie nach der Terminübersicht oder direkt im Ambulanten Zentrum unter Telefon 0431 64980-50.

Termine

Oktober
10.10.

Vortrag und Diskussion "Psychische Gesundheit und Resilienz – Glück? Vererbung? Kindheit?"

Referentin: Maike Finger, Psychologische Psychotherapeutin
Ort: Bürgerhaus Mettenhof, Vaasastraße 43a
Zeit: 17.30 Uhr
11.10.

Trialogisches Seminar "Psychische Gesundheit – was ist das und was können wir dafür tun?"

Ort: im Sofaraum des Ambulanten Zentrums | Alte Lübecker Chaussee 1
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
nähere Informationen
12.10.

IRRE GUTE Filme – "Nebel im August"

anschließendes Gespräch mit ExpertInnen in eigener Sache und KollegInnen des KIELER FENSTER
Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: ab 18.30 Uhr
26.10.

IRRE GUTE Filme – "Das weiße Rauschen"

anschließendes Gespräch mit ExpertInnen in eigener Sache und KollegInnen des KIELER FENSTER
Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: ab 18.30 Uhr
November
15.11.

Trialogisches Seminar "Umgang mit Suizidalität"

Ort: in der Pumpe Kiel, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
nähere Informationen
20.11.

Treffen des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit

Ort: Hamburger Chaussee 4, im Konferenzraum (4. Stock)
Zeit: 16.00 bis 17.30 Uhr
23.11.

IRRE GUTE Filme – "Helen"

anschließendes Gespräch mit ExpertInnen in eigener Sache und KollegInnen des KIELER FENSTER
Ort: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: ab 18.30 Uhr
30.11.

Trialogischer Fachtag "Gewaltarme Psychiatrie in Kiel – was können wir tun?"

gemeinsam mit LPE-SH und ZIP
Ort: Paritätischer SH, Zum Brook 4, 24143 Kiel
Zeit: 13.00 bis 17.00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei; Anmeldung erforderlich bis zum 24.11.2017 über die Geschäftsstelle des KIELER FENSTER unter Tel. 0431 64980-0 oder per Mail info@kieler-fenster.de.
(nähere Informationen finden Sie hier)
Dezember
24.12.

Weihnachtsfeier im Ambulanten Zentrum

Anmeldung direkt mit Vorkasse | nur vor Ort im AZ
Ort: Alte Lübecker Chaussee 1, 24114 Kiel
Zeit: 13.30 bis 20.00 Uhr
2018
Januar
17.01.

Trialogisches Seminar "Grenzen der Verantwortung – dürfen Angehörige auch Nein sagen?"

Ort: in der Pumpe Kiel, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
nähere Informationen
Februar
12.02.

Treffen der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit

Ort: Hamburger Chaussee 4, Konferenzraum (4. Stock)
Zeit: 16.00 bis 17.30 Uhr
14.02.

DVD-Vorführung "Plan B"

mit anschließender Diskussion Ort: Sofaraum des AZ, Alte Lübecker Chaussee 1, 24114 Kiel
Zeit: ab 18.00 Uhr
März
21.03..

Trialogisches Seminar "Gewaltfreie Psychiatrie"

Ort: in der Pumpe Kiel, Haßstraße 22, 24103 Kiel
Zeit: 18.15 bis 20.15 Uhr
nähere Informationen

Trialogische Seminare:
Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige, "Profis" und Interessierte diskutieren

Im Trialogischen Seminar treffen sich psychiatrieerfahrene Menschen, Angehörige (Eltern, Kinder, Partner/-innen oder Freunde) und professionelle Helfer/-innen als Expertenteam. Auch alle interessierten Mitbürger/-innen sind hier ausdrücklich herzlich willkommen.

Wir haben das Ziel, uns darüber auszutauschen, wie psychische Probleme zu verstehen sind und wie Hilfen auszusehen haben, die diesen Namen verdienen. Das Spannende an diesem Austausch ist, dass das jeweilige Thema aus den verschiedenen Blickwinkeln der Teilnehmer/-innen beleuchtet wird. So kann ein besseres Verständnis untereinander und für die eigene Situation entstehen. Eröffnet wird die Diskussion über die wechselnden Themen nach Möglichkeit durch kurze Vorträge aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Idee, diese verschiedenen Gruppen zusammenzubringen, entstammt aus den so genannten Psychoseseminaren, welche Ende der 80er Jahre in Hamburg durch den Psychologen Thomas Bock und die psychoseerfahrene Künstlerin Dorothea Buck initiiert wurden. Die Trialogischen Seminare finden ca. alle zwei Monate in öffentlicher Form immer mittwochs von 18.15 bis 20.15 Uhr in der Pumpe Kiel, Haßstraße 22, statt (Sommerpause von Juni bis einschließlich August). Eine persönliche Anmeldung ist nicht nötig und der Eintritt ist frei. Zudem hat jede/r Teilnehmende das Recht, anonym zu bleiben.

Zeit: mittwochs von 18.15 bis 20.15 Uhr

Ort: Pumpe, Haßstraße 22, Kiel – 1. Etage, Galerie | 24103 Kiel

Termine und Themen 2017/2018

11. Oktober 2017
Psychische Gesundheit – was ist das und was können wir dafür tun?
Zur Woche der seelischen Gesundheit werden wir uns mit der Frage beschäftigen, wie der Begriff der psychischen Gesundheit zu verstehen ist. Definitionen gibt es doch psychische Gesundheit ist nichts Endgültiges, sondern wandelt sich mit den Veränderungen und Entwicklungen des Lebens. Wie können wir unter den Belastungen des Alltags psychisch gesund bleiben und die Balance halten? Was schützt uns, wo liegen die Risiken und wie sieht’s überhaupt mit der Prävention aus? Daniel Hoppmann, Diplom-Sozialpädagoge und Fachreferent des KIELER FENSTER, wird aus fachlicher Sicht einen kurzen Blick auf das Thema werfen. Thomas Voigt von der Deutsche Depressionsliga/DDL wird von seinen persönlichen Erfahrungen berichten.
Bitte beachten: Diese Veranstaltung wird nicht in der Pumpe, sondern im Ambulanten Zentrum des KIELER FENSTER stattfinden (Alte Lübecker Chaussee 1). Die Platzzahl ist mit ca. 50 Plätzen begrenzt – wir bitten daher um rechtzeitiges Erscheinen. Parkplätze finden Sie hinter dem Gebäude.

15. November 2017
Umgang mit Suizidalität
Suizidalität ist ein Thema, das für viele Menschen mit großen Ängsten verbunden ist. Allein in Deutschland nehmen sich pro Jahr ca. 10 000 Menschen das Leben. Die Konfrontation mit dieser möglichen Entscheidung überfordert viele Angehörige und stellt auch professionelle MitarbeiterInnen in der Psychiatrie vor große Herausforderungen. Wie kann ein gesunder Umgang mit Suizidalität aussehen und was hält die betroffenen Menschen am bzw. im Leben? Wodurch werden suizidale Krisen beeinflusst oder gar gefördert? Wie geht es den Angehörigen in suizidalen Krisen und auch nach einem vollendeten Suizid und was für Bedürfnisse haben diese? J. Aaron Bauduin, Arzt der Psychiatrischen Institutsambulanz des KIELER FENSTER wird aus fachlicher Sicht auf das Thema näher eingehen. Roul Auerbach berichtet von seinen persönlichen Lebenserfahrungen.

17. Januar 2018
Grenzen der Verantwortung – dürfen Angehörige auch Nein sagen?
Grenzen setzen ist nicht leicht, dass gilt insbesondere für Eltern und auch PartnerInnen, die mit einem Menschen zusammen leben der psychisch erkrankt ist. Was für andere Menschen normal ist, ist für Angehörige psychisch erkrankter Menschen oft anders. Im Alltag, in Krisen oder nach der Klinikentlassung – die Frage wie weit man geht ist immer wieder neu auszuhandeln. Wo liegen dabei die Schwierigkeiten und Grenzen für Angehörige von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen? Zu welchen Störungen kann es in der Kommunikation kommen, wie weit muss oder darf man gehen und wo bedarf es Abgrenzung? Aus dem Landesverband der Angehörigen und Freunde psychisch Kranker SH haben wir Herrn Dr. Rüdiger Hannig eingeladen. Einen weiteren Einblick aus Angehörigensicht bekommen wir von F. Bremer.

28. März 2018
Gewaltfreie Psychiatrie
Ist das überhaupt möglich – psychiatrische Hilfen die völlig ohne Zwang, Druck oder Gewalt funktionieren? Was läuft im System schief und wir können alternative Wege aussehen? Christoph Loewe, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Teamleitung aus dem AMEOS-Klinikum Neustadt, wird über die dortigen Veränderungen erzählen. Mitglieder des Landesverbandes der Psychiatrie-Erfahrener SH e. V. werden aus eigener Erfahrung berichten.


Aktivitäten des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit

Seit Anfang 2009 besteht der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit im KIELER FENSTER. Wir setzen uns aus Psychiatrie-Erfahrenen und Mitarbeiter/-innen zusammen und haben das Ziel, über psychische Erkrankungen zu informieren. Dabei soll es besonders um die Weitergabe von eigenen Erfahrungen und Sichtweisen in Bezug auf die psychische Erkrankung und nicht um die Vermittlung von Lehrbuchwissen gehen. Aus dem Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit haben sich vier Untergruppen entwickelt:

Arbeitsgruppe Film

Hier werden Filme über verschiedene psychische Erkrankungen besprochen und ausgewählt. Diese werden dann in der Filmreihe "IRRE GUTE Filme" regelmäßig im Kommunalen Kino in der Pumpe mit einem anschließenden Filmgespräch gezeigt.

Arbeitsgruppe Betriebe

In dieser Gruppe werden Fortbildungsveranstaltungen zum Thema psychische Erkrankungen in Betrieben organisiert.

Arbeitsgruppe Kirche

Diese Arbeitsgruppe nimmt Kontakt zu Kirchengemeinden auf, um dort anschließend Veranstaltungen zur Aufklärung über psychische Erkrankungen anzubieten.

Arbeitsgruppe Schule

In Kooperation mit zwei Kieler Schulen führen wir regelmäßig Schulprojekt zum Thema psychische Erkrankungen durch. Zentraler Baustein ist dabei die Begegnungsstunde zwischen der Schulklasse, Betroffenen und Psychiatrieprofis.

Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit trifft sich ca. alle drei Monate, um sich über die einzelnen Projekte auszutauschen und neue Ideen zur Umsetzung von Aufklärungsarbeit zu schmieden. Jeder, der Lust hat, sich auch in einer der Unterarbeitsgruppen zu engagieren oder mal in den großen Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit reinschauen möchte, kann gern einfach vorbeikommen.

Unsere nächsten Treffen:

11. September 2017
22. November 2017
12. Februar 2018

jeweils montags 16.00 bis 17.30 Uhr im Konferenzraum der Verwaltung,
Hamburger Chaussee 4 (4. Stock), 24114 Kiel

Bei Fragen zu den jeweiligen Arbeitskreisen stehen folgende Ansprechpartner/-innen zur Verfügung:

Silke Gaffal (MITTENDRIN statt AUSSENVOR) Tel. 0431 64980-50,
Sprechzeiten: Mo., Mi., Fr., von 12.00 bis 13.00 Uhr.

Daniel Hoppmann (Fachreferent) Telefon 0431 64980-13