10 Jahre Tagesstätte Chance Elisee

[...] "Ich komme einfach gerne her", lobt Nutzer Jan-Stefan Landa die Einrichtung des KIELER FENSTER und lässt seinen Blick über die in warmen Tönen gestrichenen Räume mit der gemütlichen Sitzecke wandern, über die kleine Küche, in der zum Geburtstag emsiges Treiben herrscht und über den sonnenüberfluteten Balkon, auf dem die Gäste Grillwurst und Torte genießen. Über drei Stockwerke hinweg erstreckt sich die Tagesstätte "Chance Elisee" in der Elisabethstraße 55. Seit zehn Jahren bieten die MitarbeiterInnen hier Gruppenangebote und Projekte für Menschen mit psychischer Erkrankung an.

"Die Chance Elisee wurde vom KIELER FENSTER gegründet, damit es auch auf dem Ostufer eine Einrichtung für Betroffene gibt, die zentral liegt und ohne lange Wege erreichbar ist", erklären Einrichtungsleiterin und Diplom-Pädagogin Sabine Müller sowie Diplom-Sozialpädagogin Karen Podlech, die von Anbeginn an dabei ist. Ebenfalls zum Team gehören Ute Raepke, Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung, Sozialpädagogin Ilknur Kartal, Ergo- und Kunsttherapeutin Sarah Humberg, Sozialpädagoge Wolfram Meyer und Hauswirtschaftsmeisterin Anke Schwebsch.

17 Menschen besuchen derzeit die Chance Elisee, gehen zur Ergotherapie oder sind in der Computergruppe wie Jan-Stefan Landa oder in der Hauswirtschaftsgruppe tätig. Dazu gibt es Angebote wie Entspannung, Walking oder Soziales Kompetenztraining sowie regelmäßige Ausflüge und auch mal ein gemeinsamer Urlaub wie vor zwei Jahren nach Berlin. "Eine tolle Tour", schwärmt eine Nutzerin (77) heute noch. "Einige von unseren Klienten arbeiten auch bei uns im Laden mit und verkaufen die beim KIELER FENSTER hergestellten Kunsthandwerksprodukte", erzählt Karen Podlech. Das alles dient einem Zweck: Den Menschen nach einer Krise zu helfen, (wieder) Stabilität und Strukturen für sich selbst zu finden und sich (wieder) in eine Gemeinschaft einzugliedern.

Wie viele NutzerInnen genau es in zehn Jahren gab kann Leiterin Sabine Müller nicht sagen. "Das wechselt. Manche bleiben über Jahre, andere wechseln nach kurzer Zeit in andere Maßnahmen oder suchen ihren eigenen Weg." Jan-Stefan Landa ist seit drei Jahren dabei: "Das Angebot hier ist für mich wie maßgeschneidert", lobt der 58-Jährige, der 2010 psychisch erkrankte. In der EDV-Gruppe fühlt sich der ehemalige Lehramtsstudent und frühere Geschäftsführer eines Fitnessclubs sehr wohl. Was ihm gut an der Chance Elisee gefällt ist das regelmäßige Essen. "Alleine zu kochen und zu essen macht mir keinen Spaß. Das ist hier besser und das Essen schmeckt richtig gut", lobt er. Auch an den Tagen, an denen nicht - wie jetzt zum Geburtstag – lecker gegrillt wird und es eine Piñata randvoll mit Süßigkeiten gibt. "Das Essen hier ist immer gut", sagt er. "Wie alles andere auch. Hier möchte ich noch lange bleiben."

Kontakt: Chance Elisee, Elisabethstraße 55, 24143 Kiel.
Tel. 0431-220710, E-Mail chance-elisee@kieler-fenster.de.
Der Chance Elisee-Laden ist dienstags, 10 bis 12 Uhr, geöffnet.

Um die Galerie aufzurufen, klicken Sie auf eines der Fotos